Für Pärchen

 

WANDERWEG DER LIEBE; SENTIERO DELL’AMORE

… über sanfte Grasberge wandern, innehalten und sich von der Liebe inspirieren lassen.
In der Nähe der Alexanderhütte, die sich hoch über Millstatt erhebt, blühen die Almwiesen mit unzähligen duftenden Blüten und Heilkräutern. Sehen Sie die Schönheit von Arnika, süßer Kirschblüte, Almnagl oder wildem Thymian.
Dr. Alexander Pupovac, Hof- und Gerichtsanwalt in Wien, verliebte sich 1900 in die junge Witwe Rainer aus Millstatt, heiratete sie später und baute die heutige Alexanderhütte. Zu der Zeit hatten Paare wenig Gelegenheit, ihre Gefühle für einander zu zeigen – und schon gar nicht in der Öffentlichkeit. Ein Almspaziergang im Sommer bedeutete damals viel.

Besuchen Sie wie Alexander und sein Schatz die sieben Flecken des Sentiero dell’amore und entdecken Sie Ihre Liebe bald. Wie hat alles angefangen? Wie haben Sie sich kennengelernt? Speed ​​Dating, Bushaltestelle, Frühstück im Hotel? Oder eher konventionell über den Freundeskreis?
Und was gibt deine Liebeskraft? Humor, eine gute Diskussion, Musik gemeinsam erleben, Dankbarkeit füreinander, Neugierde, Freude, Nähe … oder vielleicht ein Joint Venture wie dieser Spaziergang auf dem „Sentiero dell“ Amore?
Sieben Orte zwischen Alexanderhütte und Granattor laden zum Nachdenken über die Liebe in all ihren Facetten ein. Auf jedem von ihnen, entlang des Fußwegs über die sanften Grasberge der Millstätter Alpe, gibt es eine Holzbank und ein Buch mit einer Frage, die Sie einlädt, die gemeinsamen Gedanken über Liebe und Partnerschaft zu teilen.

„Was ist das Verrückteste, was du jemals für die Liebe getan hast?“ Diese Frage sehen Wanderer in der Alexanderhütte zu Beginn von Sentiero dell’Amore.

Gesamtstrecke: Schwaigerhütte – Lammersdorferhütte 8,5 km
Dauer: ca. 6 Stunden inkl. Pausen
Höhenunterschied: 275 m

EIN PICKNICK BEI SONNENUNTERGANG

Wenn die Strahlen der Abendsonne auf den Gewässern des Millstätter Sees tanzen, ist es Zeit für einen gemütlichen Spaziergang zum Sternenbalkon, einem Ort zum Träumen und Beobachten. Der im Abendlicht getauchte Blick reicht von den Hohen Tauern über die grünen Almwiesen der Millstätter Alpe bis zum Millstättersee.

Die Mirnockbauern, deren Bauernhöfe am Fuße des Mirnock liegen, haben den Picknickkorb gut gefüllt – mit Mirnockspeck, Wurst- und Käsespezialitäten, Quark mit frischen Kräutern und hausgemachtem Brot aus dem Ofen. Eine Flasche Holundersaft und ein Glas Sekt dürfen nicht fehlen.

Zum Nachtisch gibt es auch das sogenannte „Mirnockogen“. Doris Gösseringer backt die süßen „Mirnockaugen“ kurz vor der Ankunft der Gäste, verfeinert sie mit einer „Marmelade“ und legt sie in den Korb.

Gut zu wissen: Der Name „Mirnockaugen“ kommt von den drei kleinen Seen, die Wanderer auf ihrem Weg zum Gipfel des Mirnock passieren.

Der Sternenbalkon ist einer von insgesamt 7 Orten mit Geschichte und Blick auf den Millstätter See Höhensteig.
Der Name leitet sich von der Reflexion der Sterne im See ab. Es ist eine Verlängerung des Weges, der optisch zum Millstätter See führt. Abends fühlt es sich wie auf dem Sternenbalkon an, nach den Sternen zu greifen.

BUCHTENWANDERUNG

Mit einem hölzernen Ruderboot über den See gleiten, dem Geräusch der Paddel lauschen, … unter geschwungenen Ästen am bewaldeten Südufer entlang rudern … … sich einen Moment auf dem Platz ausruhen, unter der alten Buche sitzen, die Brille läuten lassen und Genießen Sie, begleitet von der Musik des Waldes, die Köstlichkeiten, die Sie in Ihrem Picknickkorb mitgebracht haben, und genießen Sie den Blick auf die Villen des Millstätter Sees und der Habsburger aus der Ferne…

Wenn im Sommer die ersten Sonnenstrahlen auf die sanften Wellen treffen, ist es Zeit, die Südküste des Millstätter Sees in einem Ruderboot zu erkunden. Picknickkorb und Ruderboot warten schon auf die Picknickgäste. Entspannt rudern und sich am frühen Morgen vom See verzaubern lassen!

Die „Zeit zu zweit“ Fahrt an der Millstätter Südküste ist in den Sommermonaten täglich ab 8 Uhr morgens buchbar. Bei Sonnenuntergang machen die Ruderboote wieder im Hafen fest …

Bitten Sie Ihren Vermieter, Ihre Reservierung zu arrangieren.